Energiebooster in stressigen Zeiten

Typgerechte Ernährung

Im Gespräch mit der agilenSTEPHANIE

Stephanie Leßmann gehört zum Team der AGILenLIGA und ihr Motto lässt sich wie folgt auf den Punkt bringen:

„Jeder Mensch is(s)t anders“

Stephanie, was bedeutet Ernährung für dich persönlich?

Der köstliche Duft und der Genuss eines guten Essens haben mich schon in meiner Kindheit beglückt. In meiner Familie wurde mit großer Leidenschaft gekocht und gebacken–schwäbisch, aber auch sehr international. So kam ich schon früh mit verschiedensten kulinarischen Einflüssen in Kontakt. Meine Lust, Neues auszuprobieren hat mich unter anderem zur Ayurvedischen Küche gebracht.

Du bist ganzheitliche Ayurveda Ernährungsberaterin und hast an der Universität in Bonn Oecotrophologie studiert. Was hat Dich zu diesem Studium der Ernährungs- und Haushaltswissenschaften bewegt?

Das Thema Ernährung hat mich schon von klein auf fasziniert und mir war früh klar, dass mein zukünftiger Beruf mir Möglichkeiten in diesem Bereich eröffnen sollte. Fragen, die mich schon vor dem Studium interessierten, waren: Was schmeckt den Menschen und was tut wem gut? Wie kann man durch passende Ernährung seine Gesundheit stärken und die Leistungsfähigkeit verbessern? Meine Neugier für andere Kulturen und deren kulinarische Besonderheiten konnte ich bei Studienauslandsaufenthalten in Großbritannien und Spanien stillen.

Während meines Studiums erfuhr ich, dass damals die Vermittlung von Ernährungsempfehlungen rein nährstofffokussiert ausgerichtet war: Statt des ganzen Menschen, wurden nur einzelne Symptome betrachtet. Mich interessierte aber: Wer sitzt mir in der Beratung gegenüber? Welche Besonderheiten hat dieser Mensch, wie „tickt“ er, wie funktioniert sein individueller Stoffwechsel? Zu welchen Beschwerden kann das führen? Wie erreiche ich genau diesen Menschen und motiviere ihn, gesundheitsfördernde Veränderungen in seinem Leben vorzunehmen?

Die Konsequenz war für mich ein Kurswechsel für mein restliches Oecotrophologiestudium. Meine Schwerpunkte waren fortan Marktforschung und Marketing. Ich wollte verstehen, warum wir uns für bestimmte Nahrungsmittel entscheiden. Welches Bedürfnis steckt dahinter? Was unterscheidet einzelne Lebensmittel? Wann greifen wir z.B. zu einem Joghurt und wann zu einem Pudding? Diesen Fragen konnte ich in meinem ersten Job bei einem großen Molkereiunternehmen nachgehen – zunächst als Marktforscherin und später im Produktmanagement.

Dein Studium hast Du mit einer weiteren Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin ergänzt. Warum hast Du Dich für diesen Weg entschieden?

Mein Zuhause ist inzwischen in Weimar. Hier lebe ich mit meinem Mann und unseren drei Kindern. Mit unserem Nachwuchs bekam gesunde Ernährung eine neue Priorität und ich beschloss, mein Wissen aufzufrischen und meine Idee von einem ganzheitlichen Beratungsansatz erneut zu verfolgen. Zwischenzeitlich hatte ich mich mit verschiedenen naturheilkundlichen Ansätzen beschäftigt und bei einer Tätigkeit im Reformhaus mit den aktuellen Themen der Gesundheitsszene vertraut gemacht. Meine Ausbildung zur ganzheitlichen Ernährungsberaterin, öffnete den Blick über die offiziellen Ernährungsempfehlungen hinaus. Doch war dieser im Ansatz für mich immer noch nicht umfassend genug.

Was kam dann? Hast du einen Ansatz entdeckt, der aus Deiner Sicht ganzheitlich ist?

Als ich kurz darauf in Kontakt mit AYURVEDA kam, hatte ich sofort das Gefühl: Das ist es, was ich immer gesucht habe! Endlich! Das ganzheitliche uralte Medizinsystem aus Indien betrachtet wirklich den gesamten Menschen mit all seinen Facetten, seiner einzigartigen Konstitution und individuellen Lebensumständen. Ayurveda bedeutet „das Wissen vom langen Leben“ und möchte damit nicht nur heilen, sondern verfolgt mit dem Ziel der Prävention einen heute hochmodernen Ansatz.

Besonders glücklich macht mich, dass die Ernährung das Herzstück einer jeden ayurvedischen Behandlung ist. Denn schließlich haben wir es selbst in der Hand – 1000x pro Jahr! – welche Art von Nahrung wir unserem Körper zuführen. Die Wirkung spüren wir unmittelbar: Jeder Bissen, den wir zu uns nehmen, wird Teil unseres Körpers und beeinflusst damit, wie gut dieser funktioniert. Im Ayurveda werden Nahrungsmittel und Gewürze durch gezielten Einsatz und die passende Zubereitung zu wirkungsvollen Heilmitteln – in dem sie ganz individuell auf die jeweilige Person, ihre momentane Situation und ihre Bedürfnisse abgestimmt werden. Jeder Mensch kann damit wieder in sein ganz persönliches Gleichgewicht kommen, damit sein Körper optimal funktioniert und mit Geist und Seele im Einklang sein kann. Denn nur so fühlen wir uns rundum wohl und verfügen über genug Energie, um nicht nur den Alltag zu meistern, sondern auch noch die schönen Dinge des Lebens zu genießen.

Wie gehst Du Deine ganzheitliche Ayurveda Ernährungsberatung an?

Meine Einzelberatungen finden in einer homöopathischen Arztpraxis in Weimar statt. Nach einem ausführlichen Anamnesegespräch erhalten meine Klienten ein individuell für sie erstelltes Konzept mit Ernährungs- und Verhaltensempfehlungen. Ihre Konstitution, ihre momentanen Beschwerden und ihre Gesamtsituation stehen dabei im Mittelpunkt. Dabei erarbeiten wir zusammen, wie die Empfehlungen alltagstauglich umgesetzt werden können. Denn das ist enorm wichtig, um dauerhafte Veränderungen und einen unmittelbar erlebbaren Erfolg zu erzielen.

Welche Relevanz haben Deine Angebote für Unternehmen?

Im Rahmen der AGILenLIGA freue ich mich darauf, Unternehmern und ihren Mitarbeitern aufzuzeigen, was ayurvedische Ernährung zu verändern vermag. Gerade bei Erschöpfung und Leistungsabfall durch Stress und mentale Belastung lassen sich bereits mit einfachen Anpassungen merkliche Energiezuwächse erzielen. Die Zunahme vieler Zivilisationserkrankungen wirft Fragen bezüglich der „richtigen“ Ernährung auf. Hinzu kommt eine Verunsicherung, die mit einer Überflutung aus widersprüchlichen Ernährungsinformationen einhergeht. Die jahrtausendealte Gesundheitslehre Ayurveda liefert erstaunlich aktuelle Antworten.

Den „Einstieg in die Welt des Ayurveda“ ermögliche ich mit abwechslungsreichen Vorträgen zu verschiedenen ayurvedischen Themen. Für alle, die gerne praktisch tätig sind und Ayurveda mit allen Sinnen kennenlernen möchten, veranstalte ich Koch-Workshops: Die perfekte Mischung! Nach einem einführenden Theorieteil setzen wir das Erfahrene direkt in die Praxis um und kochen gemeinsam ein köstliches Ayurveda Menü mit saisonalen Zutaten aus Bioanbau. Teams von Unternehmen erfahren also in meinen Workshops nicht nur, wie sie durch Ernährung gesund und stressresistent werden können, sondern kommen ganz nebenbei auch in den Genuss eines gemeinsamen Teamevents.

KONTAKTIERE UNS FÜR EUREN EIGENEN KOCH-WORKSHOP BEI EUCH IM UNTERNEHMEN – TEAMEVENT UND GESUNDHEITSPRÄVENTION ZUGLEICH!