Weltlachtag am 3. Mai

Zum Lachen und Feiern!

Lachen ist nicht nur gesund, dem Lachen wohnt zudem eine große verbindende Kraft inne. Diese positive und friedenstiftende Energie soll zum Weltlachtag, am 3. Mai 2020, entfesselt werden. Lachyogis auf der ganzen Welt schicken jeden ersten Sonntag im Mai, um 14 Uhr, ein globales Gelächter um den Erdball. Auf allen Kontinenten finden (normalerweise) größere und kleinere Events statt.

„Wir möchten alle Lachbegeisterten aufrufen, gemeinsam mit uns zu Lachen. Da wir uns nicht zum Lachen verabreden können, haben wir ein Lachvideo aufgenommen, dass zum Mit- und Nachlachen animieren soll. Ziel ist es, dass so viele Menschen wie möglich, am Sonntag um 14 Uhr lachen“, sagt Lachyoga-Lehrerin Kerstin Sauerbrey. „Ursprünglich wollten wir uns in Weimar zum Lachen verabreden und Menschen von Jung bis Alt dazu einladen. Das holen wir sobald wie möglich in Weimar und Arnstadt nach. Wir freuen uns auf alle Thüringer und ihre Gäste, die dann herzlich mit uns lachen“, lädt Christine Hesse ein. „Gemeinsam möchten wir das Lachen in Thüringen verbreiten und so die Gelassenheit und Gesundheit der Menschen fördern“, ergänzt Kerstin Sauerbrey, die seit 2014 aktiv lacht.

Der indische Arzt Dr. Madan Kataria erfand Lachyoga, weil er den gesundheitlichen Nutzen des Lachens auch ohne Grund erfahrbar machen wollte. Er glaubt an die Kraft der positiven Energie, die das gemeinsame Lachen freisetzt. Die positiven Wirkungen des Lachens sollen sich wie ein Lauffeuer über die Welt verbreiten, um Frieden, Liebe und Gesundheit zu fördern. Seither treffen sich alle, die sich dem Lachen verbunden fühlen, in Parks oder an öffentlichen Plätzen, um gemeinsam mit Passanten zu lachen. 

Das erste Weltlachtag-Treffen fand am 11. Januar 1998 im indischen Bombay beziehungsweise Mumbai statt. Damals trafen sich 12.000 Mitglieder aus lokalen und internationalen Lachclubs. Außerhalb Indiens fand am 9. Januar 2000 das “Happy-Demic“ Weltlachtag-Treffen auf dem Kopenhagen Rathausplatz statt, welches mit mehr als 10.000 lachenden Menschen in das Guinness-Buch der Rekorde aufgenommen wurde.

Dr. Madan Kataria sagt: 

„Lass nicht zu, dass die Welt dein Lachen verändert, 
verändere du lachend die Welt.“

In seinem Sinne möchten die Beiden, Kerstin Sauerbrey und Christine Hesse, mit ihrem Weltlachtag-Video aufrufen und dazu animieren, gemeinsam am 3. Mai 2020, um 14 Uhr, für Gesundheit, Liebe und Weltfrieden zu lachen.