Wer lacht wirkt sympathisch und lebensbejahend

Wie sieht Dein Alltag in der Regel aus? Häufig gestresst, verspannt und überlastet? Läufst Du in Deinem Hamsterrad und drehst eine Runde nach der anderen? Oft wird gar nicht wahrgenommen, wie das eigene Leben vorbeirast. Die Ursachen sind häufig Zeitdruck und Informationsflut, sowie zu viele und zum Großteil negative Nachrichten. Viele Menschen haben ihre Leichtigkeit und Zufriedenheit verloren. Das spiegelt sich im Alltag und bei der Arbeit wider. Doch wer lacht wirkt sympathisch und lebensbejahend!

Lachyoga ist ein wirksames Instrument, um auf heitere, verspielte Art und Weise in die Bewegung und Entspannung zu kommen. Die Glückshormon-Produktion wird auch ohne Grund angeregt und der ganze gesundheitliche Nutzen von Lachen kann effektiv genutzt werden. 

Lachyoga wurde von dem indischen Arzt Madan Kataria erfunden. Es ist eine einfache Technik, mit der jeder lernen kann, auch ohne Grund zu lachen. Dazu braucht es keine Witze oder Comedy. Unser Körper unterscheidet nicht zwischen absichtlich erzeugtem Lachen und spontanem Lachen. Lachyoga wird es genannt, weil die Lach-, Dehn- und Klatschübungen mit tiefer Yoga-Atmung kombiniert werden. Natürliches Lachen kommt normaler Weise mal hier, mal dort für nur wenige Sekunden vor und reicht nicht aus, um die physiologischen und biochemischen Veränderungen im Körper im ausreichenden Maße zu verursachen. Da beim Lachyoga das Lachen geübt wird, kann es verlängert und ausgedehnt werden, so lange es angenehm ist und (Lebens-)Freude spendet. 

agile Kerstin

Kerstin Sauerbrey weiß:
“Um den wissenschaftlich nachgewiesenen Nutzen zu erzielen, dürfen wir mindestens 10 – 15 Minuten lachen. Hierbei nimmt der Körper mehr Sauerstoff auf und wir fühlen uns vitaler und gesünder. Die Teilnehmer werden mittels angeleiteter Übungen in das Lachen geführt.”

Ist Lachen der Schlüssel zu Erfolg und Glück?

Es ist sicher nicht der einzige Schlüssel, aber es ist ein sehr kraftvoller, sehr magischer und Kerstin Sauerbrey hält ihn seit sechs Jahren fest in ihrer Hand.  

Bevor sie ihn fand, hatte sie ihr Lachen verloren und konnte sowohl privat als auch beruflich kaum Freude empfinden. Heute experimentiert und forscht sie, wie wir das Lachen in unseren Alltag integrieren und erhalten können.

“Ich glaube, wer sich auf Lachyoga einlassen kann, der kann den Lebensfreude-Jackpot knacken”, so die Lachyogalehrerin und Ausbilderin aus Leidenschaft. 

Die Übungen sind nicht dogmatisch zu sehen: Nur so sind sie richtig und anders sind sie falsch – sondern die eigene Version und Interpretation zulassen, die Vielfalt entdecken. 

Im nächsten Blogbeitrag erfährst Du mehr über Lachyoga und die einzelnen gesundheitlichen Vorteile, denn:

Lachen ist ein Schlüssel zu einem erfolgreichen Miteinander.”